20. Februar 2017 Fraktion Die LINKE im Bundestag / Redaktion

3,7 Millionen Erwerbslose – Zeit zu handeln statt zu tricksen!

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Januar 2017

Nach wie vor rechnet sich die Bundesregierung die aktuellen Arbeitslosenzahlen schön.

Wie unsere Grafik belegt, werden verschiedene Faktoren und Größen außen vor gelassen.

Wer jedoch die tatsächliche Arbeitslosenzahl erfassen will, muss ehrlich rechnen.

Das tun wir als Die LINKE gern und zeigen die wirklichen Zahlen auf.

Die Daten beruhen auf den amtlichen Angaben der Statistik der Bundesagentur für Arbeit.

Demnach waren im Januar 2017 tatsächlich noch mehr als 3,7 Millionen Menschen arbeitslos.

Darüber hinaus tauchen 261.000 nicht erwerbstätige Frauen und Männer – die korrigierte sogenannte „stille Reserve“ – in keiner Arbeitslosenstatistik auf, weil sie sich entmutigt vom Arbeitsmarkt zurückgezogen haben und sich nicht (mehr) als erwerbslos registrieren lassen.

 

Für uns als Die LINKE heißt das: Zeit zu handeln statt zu tricksen!

 

Quelle: Bundesagentur für Arbeit: Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Monatsbericht Januar 2017, Seite 73.

Kategorien: Crimmitschau, Glauchau, Hohenstein-Ernstthal, Lichtenstein, Limbach-Oberfrohna, Meerane, Oberland, Oberlungwitz, Werdau, Zwickau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar