07. Oktober 2015 Simone Hock, Mitglied d. Kreisvorstandes

Bürgerfest am 3. Oktober in Zwickau auf dem Muldeparadies

Foto: Simone Hock

Am 3. Oktober wurden in Deutschland „25 Jahre Deutsche Einheit“ gefeiert.  Und sicher kann man beim kritischen Blick auf die Bilanz der letzten 25 Jahre geteilter Meinung sein, ob dieses Datum nun vollumfänglich ein Grund zum Feiern ist oder nicht. Das Bürgerfest in Zwickau, organisiert von der Stadt und dem Bündnis für Demokratie und Toleranz, jedenfalls bot viel Nachdenkliches zu diesem Datum und eine Möglichkeit, als Partei mit den eigenen Positionen sichtbar und wahrnehmbar zu sein. Geboten wurden verschiedene Ausstellungen, Diskussionsrunden, Musik sowie Spiel und Spaß für die jüngsten Festbesucher und natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Bei strahlendem Sonnenschein konnte man sich ergänzend dazu auch bei den demokratischen Parteien informieren. Bündnis 90/Die Grünen, SPD und CDU/Junge Union waren ebenso mit einem eigenen Stand vor Ort wie wir, DIE LINKE.

Wir hatten gleich den ersten Standort beim Eingang zum Festgelände vom Dr. Friedrichs-Ring aus und waren somit auch von der Straße aus gut sichtbar mit unseren drei zusammengestellten Infoständen und den zwei Schirmen. Hier konnten sich die Bürgerinnen zu Leiharbeit und befristete Arbeitsverhältnisse ebenso informieren wie zu Asylfragen, Barrierefreiheit, der Arbeit der Stadtratsfraktion und TTIP. Bei der Gelegenheit sammelten wir auch noch Unterschriften gegen Leiharbeit und TTIP.

 Das Bürgerfest war eine gelungene Veranstaltung und für unsere Präsentation gilt das Gleiche. Bei rund 3000 Gästen des Festes und dem zahlreichen Verkehr auf der Straße waren wir weithin sichtbar und hatten zudem die Gelegenheit, mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Ganz herzliche möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit mit dem Koordinierungsbüro des Demokratiebündnisses bedanken. Ebenso herzlich danke ich den Genossinnen und Genossen, die mich am 3. Oktober auf dem Bürgerfest unterstützt haben – aus dem Zwickauer Oberland Hans Gose, Hans-Günther und Petra Wilhelm, aus Glauchau Mike Hirsch, Tino Vollgold und Michael Berger und aus Zwickau Thomas Koutzky, Ute Brückner, Eva Dürr und Horst Fiedler sowie Gudrun Forner für die Bereitstellung von Material und Ausrüstung. Es hat Spaß gemacht mit Euch!

Kategorien: Crimmitschau, Glauchau, Hohenstein-Ernstthal, Junge Linke Zwickau, Lichtenstein, Limbach-Oberfrohna, Meerane, Oberland, Oberlungwitz, Werdau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag