15. Mai 2013 S. Münster, S. Wöhl

Der Stadtverband Zwickau stellt sich vor

Der Stadtverband DIE LINKE. Zwickau hat derzeit ca. 257 Mitglieder, die sich in neun Basisgruppen aufteilen. Einst konnten wir 21 Basisorganisationen zählen, aber mit Beschluss vom 16.01.2010 haben wir die Struktur des Stadtverbandes verändert. Vorsitzende der Basisgruppe sind Ruth Schulz (Neuplanitz), Lutz Dressel (Eckersbach I), Hartmut Knorr (Eckersbach II), Ralf Gröger (Marienthal), Dr. Gabriele Ziegler (Stadtmitte), Gudrun Forner (Zwickau-Nord) und Klaus Riedel (Planitz). Für das Gebiet Mülsen gibt es einen geschäftsführenden Vorstand.

Der Stadtvorstand setzt sich aus sechs Genossinnen und Genossen zusammen: Vorsitzender:  Sven Wöhl (40); stellv. Vorsitzende: Gudrun Forner (61);  stellv. Vorsitzender: Thomas Koutzky (62); Elke Rödel (58); Lutz Dressel ( 45) und Stefan Ott (68).

Im Stadtrat der Stadt Zwickau stellt DIE LINKE eine der mitgliederstärksten Fraktionen. In der Fraktion engagieren sich  Thomas Koutzky (62), Eva Dürr (55), Jürgen Dürrschmidt (58), Geschäftsführer und Fraktionsmitglied Sven Wöhl (40), Ute Brückner (55), Anja Löffler (41), Gabriele Friedrich (47, parteilos), Klaus Riedel (69), Uwe Schuch (39), Rene Hahn (31)und Herbert Reischl (68, parteilos) für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. DIE LINKE hat es auch geschafft, im Jahr 2008 einen Bürgermeisterposten zu besetzen. Bernd Meyer leitet (und leidet auch manchmal) als Bürgermeister das Dezernat für Finanzen und Ordnung, welches in seiner Vielfalt seines Gleichen sucht.

Die zurückliegenden Jahre waren, was die politische Arbeit des Stadtverbandes betrifft, sehr turbulent. Veränderungen in den Mitgliederzahlen und der Altersstruktur zwangen und zwingen uns noch, neue Wege zu beschreiten. Vielen engagierten Genossinnen und Genossen ist es aus Zeitgründen – und hier geht es leider auch immer wieder um Existenzängste – nicht möglich, sich mit all ihrer Kraft, ihrer Kreativität und ihrem Wollen in die politische Arbeit einzubringen. Fazit: Der Stadtvorstand, der zur Wahl 2010 mit einer Stärke von 8 Genossinnen und Genossen die Arbeit aufnahm, zählt seit der Wahl 2012 nur noch 6 Mitglieder!

Wir gehen mit der Zeit! Öffentlichkeitsarbeit passiert auch über eine Facebookseite (http://www.facebook.com/sven.woehl1). Die Homepage (http://www.dielinke-stadt-zwickau.de/) wird regelmäßig mit Artikeln aktualisiert. Natürlich vergessen wir auch mit den neuen Medien nicht, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, Sorgen und Nöte anzuhören und mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu lösen. Tja, es kann eben noch nicht alles gefacebookt oder getwittert werden – noch nicht.

Seit 2010 gibt es den Singe Club P:L:A:N:U:S unter der Leitung von Ute Brückner, zu dem Sangesfreudige immer gern eingeladen sind. Unter dem Motto:  "Bunt sind schon die Wälder" wurde am 28.09.2012 im Politikkontor (Bosestr. 43, 08056 Zwickau, Tel.: / Fax: 0375 / 3 90 93 80, E-Mail: info[at]politikkontor.info) gesungen und musiziert. Hier gilt das alte Sprichwort: „Wo man singt, da lass dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder.“.

Ein weiterer Meilenstein war, dass es uns gelang zur Kranzniederlegung am 8. Mai auf dem Sowjetischen Ehrenhain, nicht nur die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Frau Dr. Pia Findeiß, sondern auch den Senior-Konsul des russischen Generalkonsulates, Herrn Michail Vetrov, begrüßen zu dürfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir am 8. Mai 2013 noch weitere Ehrengäste empfangen können.

Unser ältestes und nun wohl auch bekanntestes Mitglied ist Genossin Antonie Satzger, die am 3. September dieses Jahres ihren 101. Geburtstag feierte. Viele Freunde und Wegbegleiter gratulierten unserer Toni und so konnte sie unter anderem neben unserem Bürgermeister Bernd Meyer, dem Stadtvorsitzenden auch Vertreter der Stadtratsfraktion willkommen heißen.

Ein besonderes Highlight war für uns der Politfrühschoppen im Festsaal des Zwickauer Brauhauses am 25. Februar dieses Jahres. In der regionalen Presse wurde diese Veranstaltung für alle interessierten Bürger der Stadt Zwickau angekündigt. Es ist uns gelungen, Genossin Sabine Zimmermann, Bundestagsfraktion DIE LINKE und arbeitsmarktpolitische Sprecherin, sowie Genosse Dr. Andre Hahn, ehemaliger Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion DIE LINKE, als Gäste und renommierte Gesprächspartner zu dieser politischen Talkrunde begrüßen zu können. Die Veranstaltung fand bei den gut 30 Gästen große Zustimmung, was nicht zuletzt an der lockeren Art und interessanten Wissensvermittlung unserer beiden Gäste lag.

Im Februar war ein Thema „Wer wird Nachfolger des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff?“. Gesprochen wurde über die Affären Wulffs und auch die Art und Weise der überaus schnellen und durchaus parteiübergreifenden Nachfolgerauswahl. DIE LINKE schickte damals eine Gegenkandidatin ins Rennen. Man wollte sich nicht einfach mit Joachim Gauck abfinden. Das Ergebnis war klar, aber wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Nach dem Politfrühschoppen haben wir dann gleich noch unsere Gesamtmitgliederversammlung durchgeführt. Genossin Zimmermann und Genosse Dr. Hahn waren auch hier anwesend. Andre sprach über seine Aktivitäten im Sächsischen Landtag, die Aufhebung seiner Immunität und der Strafverfolgung durch die Dresdner Staatsanwaltschaft. Ist schon ein starkes Stück! Sabine berichtete über die aktuellen Aufgaben im Bundestag, die ständigen parlamentarischen Auseinandersetzungen mit den Regierungsparteien zum Problem Sozialabbau und weiterer Aushöhlung des Sozialstaates sowie über aktuelle Geschehnisse rund um Themen Gauck und SCHLECKER-Insolvenz. Zur Erinnerung – das war im Februar! Jetzt, ein halbes Jahr später, die Themen sind die Gleichen- na ja, vielleicht ändern sich die Namen, die Probleme aber sind noch da.

Deshalb bleiben wir am Ball. (Warum Ball – na Ballsport ist Massensport.) Meldet euch zu Wort! Das Wahljahr 2013 steht vor der Tür.

Für Anregungen und Fragen sind der Stadtvorstand und die Fraktion offen.

Stadtvorstand: Telefon: 0157/78964927, Email: svenwoehl[at]gmail.com

Fraktion: Telefon: 0375/213383, Email: dielinke.fraktionzwickau[at]t-online.de

 

Kategorien: Zwickau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag