21. Mai 2015 Simone Hock

Landratskandidat Sandro Tröger im „Haus der Entdecker“

Am Vormittag des 18. Mai 2015 besuchte Sandro Tröger in Begleitung der Ortsvorsitzenden der LINKEn Steffi Mülller und dem Kreisvorstandsmitglied Simone Hock das „Haus der Entdecker“ in Reinsdorf/OT Friedrichsgrün.

Alle Fähigkeiten, die der künftige Landrat braucht – Konzentration, Fingerspitzengefühl, logisches Denken, Brücken bauen – konnte unser Landratskandidat Sandro Tröger hier schon einmal unter Beweis stellen.

In der DDR als Polytechnische Oberschule (POS) genutzt, endete für das alte Gebäude 2008 endgültig die „Schulzeit“ und es begann die Suche nach einem Konzept, wie das Gebäude genutzt und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Im April 2011 entstand die Idee zu einem wissenschaftlichen Kreativzentrum, welche vom Gemeinderat sofort unterstützt wurde. Bereits zwei Jahre später, im August 2011, konnte das Haus mit seinen ersten neun Räumen nach einigen Umbauten (Brandschutz) der Öffentlichkeit übergeben werden.

Wie vom Reinsdorfer Bürgermeister, Steffen Ludwig, zu erfahren war, befindet sich das „Haus der Entdecker“ in Trägerschaft des Kindergartenvereins Reinsdorf e. V., der wiederrum eine hundertprozentige Tochter der Gemeinde ist. Beeindruckend zu sehen, was ein engagierter Gemeinderat mit einem ebenso engagierten Bürgermeister erreichen kann. Mit seinen vielfältigen Angeboten auch für Geburtstagsfeiern usw. bietet das „Haus der Entdecker“ ein breites Angebot für Groß und Klein. Das Beispiel zeigt, was möglich ist, wenn alle Beteiligten zusammenarbeiten und Bürgermeister wie Rat hinter einem Projekt stehen und bereit sind, alle gegebenen Möglichkeiten für seine Umsetzung auszunutzen.

Kategorien: Oberland

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag