13. März 2015 Ute Brückner

"Mariechen saß weinend im Garten…"

Wer kennt nicht dieses Lied. Anlässlich des Internationalen Frauentages hatten 3 linke Frauen (Annelore Herold, Ute Büning, Ute Brückner) ein Programm mit „Küchenliedern“ einstudiert und in zeitgemäßer Kleidung in einem dreistündigen Rundgang durch die Zwickauer Innenstadt ,am 07.03.2015 dargeboten. Die Küchenlieder, einer speziellen Art von Liedern, die von Frauen berichten, die ihrer Dienstherrschaft dienen mussten und alle Risiken des Daseins- Getrenntsein von ihrer Heimat, uneheliche  Kinder vom Dienstherrn und Ausbeutung, sowie Liebeskummer tragen mussten. 400 Jahre trennen diese Dienste von heute. Auch wenn sich schon vieles für Frauen geändert  hat,  gibt es noch einiges zu tun. Mit einem Quiz zu Frauenrechten, bei deren richtiger Lösung Preise vergeben wurden, schloss das Programm. Die Reaktionen des Publikums zeigten, dass diese Art den Frauentag zu würdigen, gut angenommen wurde.

Kategorien: Zwickau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag