27. Januar 2017 Redaktion

Ortsverband Crimmitschau nominiert Kandidaten zur OB-Wahl

Am 21. Januar 2017 trat der Ortsverband DIE LINKE. Crimmitschau zu seiner ersten Mitgliederversammlung im neuen Jahr zusammen. Als Gast begrüßten die Genossinnen und Genossen Sabine Zimmermann, die einige Ausführungen zur aktuellen politischen Situation mit Blick insbesondere der sozialen Lage machte. Sie wird sich am 28. Januar in Glauchau erneut um die Nominierung für den Wahlkreis 165 zur Bundestagswahl bewerben.

An diesem Wochenende galt jedoch die Aufmerksamkeit der bevorstehenden Oberbürgermeisterwahl in Crimmitschau, für die der Ortsverband sich entschlossen hatte, einen eigenen Bewerber aufzustellen. Beworben hatte sich der 25jährige Kevin Scheibel, der an der TU Chemnitz sein Studium für Politikwissenschaften absolviert und aktuell an seiner Masterarbeit zum Thema „Parteienforschung“ arbeitet. Er möchte mit dieser Arbeit herausfinden, mit welcher Motivation Neumitglieder der Partei DIE LINKE in die Partei in Sachsen eintreten. Ein sicherlich interessantes Thema, welches uns in Zukunft vielleicht auch helfen wird, mehr neue Mitglieder zu gewinnen und diese auch zu halten und besser einzubinden.

In seiner Vorstellungsrede machte Kevin deutlich, dass er wohl nicht auf die Erfahrung gestandener Kommunalpolitiker aber auf die seines Ortsverbandes zurückgreifen kann und wird und dass man gemeinsam das Programm für die Oberbürgermeisterwahl erarbeiten wird. Dabei, so betonte er, sind ihm besonders wichtig, dass es keine Abstriche in der Kinder- und Jugendarbeit der Stadt gibt und die Bürgerbeteiligung zu verbessern.

Der Ortsverband signalisierte sehr deutlich seine Unterstützung für den bevorstehenden Wahlkampf und wählte Kevin Scheibel mit 100 Prozent zu ihren Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

Kategorien: Crimmitschau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar