05. September 2016 Mike Hirsch, Glauchau

Tag der Sachsen und aus Blau wurde Bunt

mit Horst Wehner

Am 02. September fuhren die jungen Genossen Chris Prügner aus Limbach-Oberfrohna, Phillip Götze aus Gablenz und ich zum Tag der Sachsen, um unsere Vertreter der Fraktion Die LINKE im sächsischen Landtag an unserem Stand in der Straße der Demokratie zu unterstützen.

Bei herrlichem Sommerwetter hatten wir tolle Kontakte zu Besuchern des „Tages der Sachsen“ und führten sehr angenehme Gespräche.

Unser selbstgemachtes Popcorn kam ebenso gut an wie unser Glücksrad, an dem es kleine Give aways der LINKEN zu gewinnen gab.

Auch das sorgfältig ausgewählte Informationsmaterial über Standpunkte und Konzepte der LINKEN ging zahlreich in interessierte Hände über.

Sehr erfreulich waren die überwiegend positiven Begegnungen mit jungen Menschen und die Unterhaltungen, die daraus entstanden.

 

Weniger angenehm war leider unsere unmittelbare Nachbarschaft bestehend aus Vertretern der AfD.

Aber wir wären nicht die LINKE, wenn uns dazu nicht eine kleine aber umso amüsantere Aktion einfallen würde: Ein kleines Mädchen mit zwei blauen Luftballons der AfD ging spontan auf unser Angebot ein, diese gegen eine bunte Traube von Ballons unserer Partei zu tauschen. Das die blauen Ballons dabei ein Opfer des starken Windes wurden und in den Weiten des Himmels verschwanden, ließ sich nicht mehr vermeiden.

Natürlich stieß die Aktion bei unseren Nachbarn moralinsauer auf, aber was soll‘s.

Wir hatten einige Lacher auf unserer Seite und waren erfreut, dass es doch funktionieren kann, aus braun, äh blau BUNT zu machen.

 

Anerkennend erwähnen möchten wir an dieser Stelle auch die hervorragende Organisation und das funktionierende Sicherheitskonzept der Macher des „Tages der Sachsen“.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf den „Tag der Sachsen“ 2017 in Löbau. Bis dahin kann man hier weitere Eindrücke vom diesjährigen Tag der Sachsen nachlesen.

 

 

 

Kategorien: Crimmitschau, Glauchau, Hohenstein-Ernstthal, Junge Linke Zwickau, Lichtenstein, Limbach-Oberfrohna, Meerane, Oberland, Oberlungwitz, Werdau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag