15. Mai 2014 Kerstin Brandt

Unser Wahlprogramm zur Kommunalwahl in Limbach-Oberfrohna

Ina Grobe

Jörg Berthold

Dr. Jürgen Blume

K. Ardt Schubert

Kerstin Brandt

Philipp Wese

Steffen Dögnitz

Steffen Reichl

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Limbach-Oberfrohna,

Warum ist die LINKE für Limbach-Oberfrohna wichtig?

  • Weil wir nicht über Ihre Köpfe hinweg, sondern für Sie und vor allem mit Ihnen Politik machen wollen.
  • Wir setzen uns für einen Jugendstadtrat und einen Seniorenbeirat ein.
  • Wir setzen uns für mehr Bürgerbeteiligung bei wichtigen Entscheidungen des Stadtrates ein.
  • Die LINKE hat sich immer für die Erhaltung der Schulen eingesetzt, leider als einzige Fraktion.
  • Wir haben uns gegen Prestigeobjekte, aber für die Sanierung von Schulen und Kita’s eingesetzt.
  • Wir stehen für eine solide Finanzpolitik zum Wohle der heutigen und der kommenden Generationen.
  • Wir wollen, dass sich Jung und Alt in unserer Stadt wohlfühlen.

Das alles geht nicht allen, sondern nur gemeinsam mit Ihnen.

Ihre Kerstin Brandt

 

Aus unserem Wahlprogramm:

Limbach-Oberfrohna - Stadt der Generationen

  • Wir stehen für Respekt im Umgang von Alt & Jung, für ein gemeinsames Miteinander Aller, gegen Rechtsextremismus und ohne Rassismus, für ein buntes offenes Limbach-Oberfrohna
  • Wir stehen für Respekt dem Wähler und seinem Anliegen gegenüber, als Souverän unserer Stadt. Für mehr Bürgerbeteiligung bei wichtigen Entscheidungen unserer Stadt, der direkten Mitwirkung in ständigen Ausschüssen des  Stadtrates und einem Bürgerhaushalt. Bürger sollen nicht nur aller 5 Jahre wählen dürfen, sondern über wichtige Projekte im Haushalt der Stadt mitentscheiden dürfen.
  • Wir stehen für Fragezeiten der Bürger in jeder Stadtratssitzung
  •  Barrierefreiheit in der Stadt, z. B. durch Absenken von Bürgersteigen und der Beseitigung von Hindernissen. Barrierefreiheit (auch in den Köpfen, insbesondere vor den Erfordernissen des demographischen Wandels) wird immer wichtiger, deswegen Schaffung und Förderung von kommunalen, bezahlbaren und altersgerechten  Wohnraum in der Stadt
  • Wir stehen für Respekt vor der Natur; für eine Wiedereinführung der Baumschutzordnung zum Erhalt Grüner Oasen in Limbach-Oberfrohna
  • Baulücken in der Stadt müssen geschlossen werden, die Brachflächen im Innenbereich der Stadt genutzt werden, bevor eine Zersiedelung an den Rändern oder auf landwirtschaftlichen Flächen stattfindet.

Respekt für die Anliegen der BürgerInnen unserer Stadt bedeutet für uns, dass wir kämpfen für:

  • Kindertagesstätten und Schulen qualitativ ausbauen und quantitativ erhalten
  • Erhalt und Ausbau der Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen zu angemessenen Preisen
  • Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs, der auf die Bedürfnisse der Bürger der Stadtabgestimmt ist. Schaffung einer Tarifzone „Kleiner Stadtverkehr“ für das ganze Stadtgebiet. Bessere Anbindungen der Ortschaften Kaufungen und Wolkenburg. Einsatz für einen City-Bahn-Anschluss von Limbach-Oberfrohna nach Chemnitz
  • Ausbau des Radwegenetzes und insbesondere der Bau eines eigenständigen Fuß- & Radweges nach Wolkenburg.
  • Errichtung eines Bürgerhauses z.B. in der jetzigen Schule „Am Wasserturm“.

 

Unsere KandidatInnen für den Stadtrat

 

1. Brandt, Kerstin, Mitarbeiterin Zoll und Außenwirtschaft, 1960, Waldenburger Str. 2

2. Dr. Blume, Jürgen, Beratungsstellenleiter, 1946, Waldenburger Str. 171

 

3. Grobe, Ina, Angestellte, 1961, Helenenstr. 67

4. Wese, Philipp, selbständig, 1989, Albert-Einstein-Str. 33a

5. Berthold, Christian, Renner, 1948, Dr. Goerdeler-Str. 1

6. Dögnitz, Steffen, EDV-Leiter, 1958, Rotdornstr. 1

7. Fritzsche, Thomas, selbständig, 1950, Menzelstr. 8

8. Schubert, Arndt, Rentner, 1949, Chemnitzer Str. 65

9. Wunderlich, Jörn, Mitglied des Bundestages, 1960, Straße des Friedens 54

 

Unsere Kandidaten für den Ortschaftsrat Pleißa

1. Reichl, Steffen, Seilergehilfe, 1952, Feldsteig 5

2. Dögnitz, Steffen, EDV-Leiter, 1958, Rotdornstr. 1

 

Unser Kandidat für den Ortschaftsrat Kändler

Hofmann, Rolf, Rentner, 1936, Heinestr. 9

 

 

Kategorien: Limbach-Oberfrohna

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar