02. Februar 2014 Sandro Tröger

Ute Brückner zur Spitzenkandidatin gewählt

Am Vormittag des 1. Februar 2014 waren zahlreiche Mitglieder des Stadtverbandes Zwickau in die Räume des Vereins "Aktiv ab 50" e. V. gekommen, um über die Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten zur diesjährigen Stadtratswahl abzustimmen. Zur Spitzenkandidatin wurde die Fraktionsvorsitzende Ute Brückner gewählt. Die 56-jährige Diplomlehrerin führt somit die Wahlliste an, auf der sich insgesamt 22 Kandidatinnen und Kandidaten wiederfinden. Auf fünf Listenplätzen kandidieren Parteilose für unseren Stadtverband. Die insgesamt acht Frauen und 14 Männer werden gemeinsam für ein gutes Ergebnis kämpfen, damit DIE LINKE wieder mit einer starken Stimme im Zwickauer Stadtrat vertreten ist. Auf der Vollversammlung wurden auch die Kandidatinnen und Kandidaten für die Ortschaftsräte in Mosel und Cainsdorf gewählt.

In ihrer Rede blickte Ute Brückner zurück auf die geleistete Arbeit in den letzten fünf Jahren. Sie stellte dabei vor allem heraus, dass es unserer Fraktion gelungen ist, linke Akzente in der Stadtpolitik zu setzen. Als Beispiel sei nur der kostenfreie Eintritt in alle Museen in städtischer Trägerschaft genannt, der auf einen Antrag der Linksfraktion zurückgeht. Auch die nächsten fünf Jahre will unsere Fraktion linke Themen auf die Tagesordnung der Stadtpolitik setzen. Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg dieser Arbeit ist ein gutes Ergebnis bei der Kommunalwahl am 25. Mai diesen Jahres. Den Grundstein dafür hat die Vollversammlung des Stadtverbandes Zwickau gelegt.

Kategorien: Zwickau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag