04. Juni 2015 Simone Hock

Wählerforum im Alten Gasometer

Foto: Marina Salzwedel

Auf Einladung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz diskutierten am 04.06. die drei Kandidaten für das Amt des Landrats unter Leitung des Regionalleiters der „Freien Presse“ Sven Frommhold. Mit dabei unser Landratskandidat Sandro Tröger.

Nach einer einstündigen Befragung durch Sven Frommhold zu Themen wie Wirtschaftsförderung, Bürgerfreundlichkeit des Landkreises, der Zukunft des Theaters Plauen-Zwickau, Kreisfinanzen oder Asyl ging es in eine kurze Pause. Danach folgten 12 Fragen, welche die Kandidaten mittels farbiger Karten mit Ja oder Nein beantworten sollten. Nur zwei Möglichkeiten zur Enthaltung waren erlaubt. Danach gab es Fragen aus dem Publikum zu Themen wie Unterbringung von Flüchtlingen, Abfallentsorgung, Ehrenamt oder dem künftigen Austragungsort des IFA-Oldtimertreffens in Werdau.

Im Vorfeld waren die Kandidaten gebeten wurden, folgenden Satzanfang zu ergänzen, der während ihrer Vorstellung durch Sven Frommhold, zu Beginn der Diskussion im Hintergrund zu lesen war: „Ich bin der beste Landrat für den Landkreis Zwickau, weil …“

Die Antwort von Sandro Tröger: „…weil mehr Rot im schwarzen Einerlei gut tut, denn Rot ist die Farbe des Fortschritts und der Dynamik, wirkt aktivierend und wärmend.

Wie man an diesem Abend im Alten Gasometer sehr gut sehen konnte.

Also am 7. Juni links wählen!

Kategorien: Zwickau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar