28. September 2017 Sandro Tröger, Kreisvorsitzender

Wir sagen DANKE

Gestern tagte der Kreisvorstand gemeinsam mit den Ortsvorsitzenden, um über den Ausgang der Bundestagswahl zu beraten.

Ein großer Dank geht an die Wählerinnen und Wähler, die uns am Sonntag ihr Vertrauen in Form ihrer Stimme gegeben haben. Sie können sich auf eines verlassen: Wir halten Wort und stehen auch im neuen Deutschen Bundestag konsequent zu unseren programmatischen Aussagen.

Ein großer Dank geht auch an alle Genossinnen und Genossensowie Sympathisanten, die in dem zurückliegenden Wahlkampf für unsere Partei in allen Orten des Landkreises geworben haben. Infostände, Plakatierung, Steckaktionen und vieles mehr – ohne das Engagement unserer Wahlkampfhelferinnen und Wahlkampfhelfer wäre dies alles nicht möglich gewesen.

Mit Sabine Zimmermann zieht eine ausgewiesene Sozialpolitikerin wieder in den neuen Deutschen Bundestag ein. Sie wird die Interessen der Region in Berlin stark vertreten. Wir freuen uns über ihren Wiedereinzug.

Jörn Wunderlich ist der Wiedereinzug leider nicht gelungen. Mit ihm verliert die Fraktion einen anerkannten Familienpolitiker und Juristen. Wir danken ihm für die in den letzten 12 Jahren geleistete Arbeit – für unsere Region und unsere Bundestagsfraktion.

Jetzt gilt es, die Wahlergebnisse in Ruhe und lösungsorientiert zu analysieren. Wir werden uns an den nun beginnenden Diskussionen konstruktiv beteiligen, aber auch darauf drängen, dass es nicht beim Reden bleibt, sondern den Worten konkrete Taten folgen.

 

Kategorien: Zwickau

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar