Einzelansicht

DIE LINKE. Zwickau

Zwickau: Sächsische Zustände. Pegida & CO.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Tage für Demokratie und Toleranz in der Zwickauer Region

Sachsen ist Spitze und das nicht nur in den neuen Bundesländern, wenn es um rassistische Kundgebungen und Übergriffe geht. Was ist der Nährboden für Pegida, die "Nein-zum-Heim-Initiativen" und letztlich die Übergriffe auf Unterkünfte für Geflüchtete und vermeintlich Nicht-Deutsche? Warum ist gerade hier die Zustimmung für Pegida & Co. so groß? Wie reagieren politische Verantwortlich und was wären angemessene Reaktionen?
Diese und andere Fragen diskutiert Kerstin Köditz, Sprecherin für antifaschistische Politik der Linksfraktion im Sächsischen Landtag.


Veranstalter:
Gemeinsame Veranstaltung des politiKKontors – Bürgerinnenbüro von MdL Horst Wehner und der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e. V.
Veranstaltungsort:
Haus der Begegnung, Marienthaler Str. 164 B in Zwickau
Beginn:
28. April 2016 um 18:00
Ende:
28. April 2016 um 20:00